Halloween Triologie Teil III: Blutiger Milchreis

milchreis_2Zum Abschluss der Halloween-Triologie von Gastköchin Silke präsentieren wir heute ihr Rezept für einen extra-gruseligen Nachtisch. Das Besondere an diesem Rezept ist (neben seiner blutigen Gruselnote), dass es in Projektform aufgebaut ist, wie die Rezepte im Kochbuch „Kochen für Ingenieure“ von Stefan Palkoska.

Auch wenn das Rezept im Blog selbst (fast) wie unsere Rezepte aufgebaut ist, den Ablaufplan für Ingenieure können Sie per Mausklick auf die Abbildung neben dem Rezept öffnen.

Wir wünschen erfolgreiches Nachkochen!

Stückliste für 4 Personen:

  • 1 l Milch
  • 250 g Milchreis
  • 20 g Zucker
  • 2 Stück Eier
  • 5 EL Himbeersirup

Ablauf:

45 Minuten vor dem Servieren: Topf – Milch, Milchreis und Zucker zusammen kochen und bei schwacher Hitze ca. 35 Minuten köcheln lassen. Immer mal wieder umrühren, damit der Brei nicht festbrennt.

11 Minuten vor dem Servieren: Die Eier trennen.

10 Minuten vor dem Servieren: Das Eigelb mit dem heißen Milchreis verrühren.

Kleine Schüssel – Eiweiß zu Schnee schlagen.

5 Minuten vor dem Servieren: Den Topf vom Herd nehmen und den Eischnee vorsichtig unterheben.

Den Milchreis mit Himbeersirup und ggf. Weingummis anrichten und servieren.

Tipp: Um den Gruseleffekt zu verstärken, kann man z.B. Weingummi als zusätzliche Dekoration in den Milchreis geben.

Getränkeempfehlung: Himbeer- und Erdbeerbowle.

(c) Foto Silke / Kochbuch „Kochen für Ingenieure“ von Stefan Palkoska

Categories: Gastköche

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *