Pizza-Teig

Ein unbelegter Pizzaboden ist für die Köchin (den Koch) wie eine weiße Leinwand für den Maler: er bietet viel Platz für Phantasie und ermöglicht es, unterschiedlichsten Geschmäckern gerecht zu werden.

Schinken-Ananas, Zwiebeln und Pilze, Salami, Brokkoli, Oliven oder Pepperoni? Warum nicht mal Schinken-Zwiebel-Rukola, Thunfisch-Kapern-Artischocken oder Putenfleisch und Mais? Schließen Sie die Augen und gehen Sie die vielfältigen Belagvarianten in Gedanken durch…

Dieser Pizza-Teig eröffnet Ihnen und Ihren Lieben 1001 Möglichkeit, für einen ganz individuellen Pizza-Genuss.

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Mehl
  • 1/2 Pck. Trockenhefe
  • 1 EL Öl
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Mehl und Hefe vermischen. Mit 200 ml Wasser, 1 EL Öl und 1 Prise Salz zu einem glatten Teig verkneten und zugedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Min. gehen lassen.

Den Pizzateig nochmals durchkneten. Entweder auf einem mit Backpaier ausgelegten Blech ausrollen oder zu 2 Teigen zu einem Kreis von ca. 27 cm Durchmesser ausrollen. Den Teig dünn mit Tomatenmark bestreichen und nach Geschmack belegen.

Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 20 bis 30 Min. backen.

(c) Foto: Viktor Mildenberger / pixelio.de

Categories: Annelores Kochtopf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *