Grüne Schupfnudeln mit Bruchspargel

Die Spargelsaison steht vor der Tür und wurde bei einigen Spargelbauern sogar bereits eröffnet. Wer sich an den typischen Spargelgerichten bereits sattgegessen hat, erhält mit diesem Rezept eine neue Variante. Da der Spargel in mundgerechte Stücke geschnitten wird, kann man hier Bruchspargel verwenden. Der ist zwar genauso lecker, dafür in der Regel aber um einiges günstiger.

Für das Erstellen der grünen Schupfnudeln verwenden Sie einfach unser Rezept für die Schupfnudeln aus der Pfanne, wobei Sie 250 g der Kartoffeln durch 200 g Spinat (TK) ersetzen und in den Teig einarbeiten.

Zutaten:

  • 1 kg weißer Bruchspargel
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 50 g Schmand
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Zucker
  • Butter zum Andünsten

Zubereitung:

Den Spargel schälen, die Enden abschneiden und die Stangen mit diagonalen Schnitten in mundgerechte Stücke schneiden.

Die Gemüsebrühe ansetzen und zum Kochen bringen. Die Spargelstücke hineingeben und für ca. 15 Minuten bei geschlossenem Deckel darin garen.

Währenddessen die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.

Etwas Butter in einer Pfanne heiß werden lassen, die Zwiebeln hineingeben und darin glasig andünsten. 200 ml der Kochbrühe vom Spargel abnehmen, die Zwiebeln damit ablöschen und bei geschlossenem Deckel für ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Den Schmand in die Sauce einrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat sowie 1 Prise Zucker und einigen Spritzern Zitronensaft würzen. Die Spargelstücke mit einem Schaumlöffel aus der Brühe nehmen und kurz abtropfen lassen.

Mit den grünen Schupfnudeln auf einem Teller mit etwas Sauce anrichten und servieren.

Tipp: Auch die „umgekehrte“ Variante schmeckt vorzüglich: Grüner Spargel mit weißen Schupfnudeln. Einfach einmal ausprobieren…

(c) Foto: Thommy Weiss  / pixelio.de

Categories: Angelikas Kochtopf, Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *