Nordisches Weihnachtsbrot

Eigentlich ist es ja Annelore, die unseren Kochblog regelmäßig mit nordischen Rezepten versorgt. Doch dieses nordische Weihnachtsbrot, das bei uns auch „Weihnachtszopf“ genannt wird, kursiert schon seit vielen, vielen Jahren in meiner Vorweihnachts-Bäckerei und daher wird es Zeit, diesen Klassiker für unser Adventsfrühstück, mit den Freunden des Kochblogs zu teilen.

Übrigens: Mit etwas Butter bestrichen schmeckt es auch am Nachmittag hervorragend zu einer Tasse Tee oder Kaffee.

Zutaten:

Für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 40 g Hefe
  • 1/4 l Milch
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Kardamom
  • 1 Zitrone, abgeriebene Schale davon
  • 1 Vanilleschote, Mark davon
  • 1 Ei
  • 100 g Fett

außerdem:

  • 200 g kandierte Früchte
  • 50 g Fett zum Bestreichen

Zubereitung:

Aus den Zutaten für den Teig einen Hefeteig bereiten. Die kandierten Früchte klein schneiden und unter den fertigen Hefeteig kneten.

Nun aus dem Teig drei ca. 40 cm lange Rollen formen und aus diesen einen Zopf flechten. Den Hefezopf auf ein leicht bemehltes Backblech legen und bei ca. 50 Grad im Backofen gehen lassen.

Nach dem Gehen den Zopf mit flüssigem Fett bestreichen und bei 190 – 200 Grad für ca. 40 bis 50 Min. backen.

Besonders lecker ist er, wenn man ihn noch warm genießt, z. B. zum Sonntags- oder Adventsfrühstück.

(c) Foto: Verena N. / pixelio.de

Beitrag erstellt 140

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben