Zucchinicremesuppe mit Kresse

Mein Sohn und meine Schwiegertochter leben vegetarisch. Daher bin ich natürlich auch immer auf der Suche nach leckeren ‚fleischlosen‘ Rezepten, in der ich die derzeit angebotene Gemüsevielfalt einbringen kann.

Hier nun ein ehemals nicht ganz vegetarisches Rezept, dass ich bereits 2001 gefunden und ein wenig individualisiert habe. Bei meinen „Kindern“ fand die Zucchinicreme großen Anklang, übrigens wie auch die im vorherigen Eintrag beschriebenen Zucchiniplätzchen. Und wer auch auf Alkohol verzichten möchte, kann den Schuss Sherry einfach weglassen…

Zutaten:

  • 500 g Zucchini
  • 2EL Olivenöl
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Pepperoni, entkernt
  • 150 ml Crème fraîche
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 1 Pck. Kresse
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Schuss Sherry

Zubereitung:

Die Schalotte und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Zucchini waschen, trocken tupfen und in grobe Würfel schneiden.

In einem weiten Topf 2 EL Olivenöl erhitzen und die Schalotte und den Knoblauch darin andünsten. Die Zucchiniwürfel hinzugeben und mitdünsten. Die entkernte Pepperoni hinzugeben.

Mit Salz und Pfeffer würzen, anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen. Das Ganze mit geschlossenem Deckel bei niedriger Temperatur für ca. 20 Minuten garen.

Währenddessen die Kresse abschneiden und die Petersilie fein hacken.

Den Topf vom Herd nehmen, die Kresse unterrühren und die Suppe mit einem Passierstab oder dem Mixer pürieren.

Crème fraîche und Petersilie unterrühren und kurz ziehen lassen. Einen Schuss Sherry zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

(c) Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Beitrag erstellt 140

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben