Vitello tonnato

Im April 2007 gab es in unserem Haus ein größeres kaltes Buffet, das mit vielen Köstlichkeiten ausgestattet war. Eine davon war ein klassisch-italienisches Vitello tonnato, nach einem Rezept, das ich jetzt für einen anderen Anlass herausgesucht habe.

Die kalte Vorspeise vereint den zarten Geschmack des feinen Rindfleischs mit dem herben Aroma von Thunfisch und Kapern zu einer einzigartigen Komposition, von der man am liebsten gar nicht mehr lassen möchten. Zugegeben, ein wenig Aufwand steckt schon dahinter, aber durch den unvergleichlichen Geschmack wird man dafür vielfach belohnt.

Zutaten:

Für das Fleisch:

  • 800 g mageres Kalbfleisch
  • 2 kl. Zwiebeln
  • 1 Karotte
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1/4 l trockener Weißwein
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Lorbeerblatt
  • 4 Gewürznelken
  • Salz, Pfeffer

Für die Sauce:

  • 1 Dose Thunfisch im eigenen Saft
  • 3 eingelegte Sadellenfilets
  • 5 EL Mayonnaise
  • 5 EL Crème fraîche
  • 3 EL Kapern
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Für die Dekoration:

  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 2 – 3 EL Kapern

Zubereitung:

Die Karotte waschen, schrappen und in grobe Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen, vierteln, die Viertel in grobe Stücke schneiden. Den Staudensellerie waschen, putzen und in grobe Ringe schneiden. Den Thunfisch in ein Sieb gießen, damit er gut abtropfen kann.

Das Fleisch unter kaltem Wasser abspülen, mit Küchenkrepp trocken tupfen und in einen Topf legen. Das Viertel Weißwein hinzugeben und mit Wasser auffüllen, bis das Fleisch bedeckt ist. Das geschnittene Gemüse, den Zitronensaft sowie das Lorbeerblatt und die Gewürznelken hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Topf zum Kochen bringen und das Fleisch darin für ca. 1 Std. garen. Am Ende der Garzeit herausnehmen, abtropfen und auskühlen lassen.

Während das Fleisch gart, den Thunfisch, die Sadellenfilets und die Kapern ganz fein hacken (oder pürieren) und gut zusammen mit dem Zitronensaft vermischen. Die Mayonnaise und die Crème fraîche unterrühren, bis eine feine, sämige Sauce entsteht. (Ggf. 1 – 2 EL erkalteten Sud vom Kochen des Fleisches hinzufügen.) Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun das kalte Rindfleisch in hauchdünne Scheiben schneiden und auf einer Servierplatte anrichten.

Die Sauce über das Fleisch geben und dünn darauf verstreichen, sodass alle Scheiben bedeckt sind. Die Platte kalt stellen und für mind. 1 Std. ziehen lassen.

Währenddessen die Zitrone waschen und für die Dekoration in feine Scheiben schneiden.

Vor dem Servieren mit den Zitronenscheiben und 2 bis 3 EL Kapern garnieren.

(c) Foto: Muttis Kochblog  / ap

Beitrag erstellt 35

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben