Marmorkuchen á la Ömchen Magdalene

Marmorkuchen

Immer wieder ein Genuss! Besonders an Geburtstagen und hohen Feiertagen muss dieser Kuchen in unserer Familie gebacken werden. Sonst geht gar nichts. Oma Magdalene wäre ansonsten beleidigt.

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 400 g Zucker
  • 4 Eier
  • 250 g Butter oder Sanella
  • 1 Backpulver

Zusätzlich für den dunklen Teig:

  • Schokodragees
  • Kakao und Zucker nach Belieben

(Evtl. etwas Flüssigkeit, jedoch nur Wasser, falls der Teig sich schlecht mixen lässt.)

Zubereitung:

Zutaten miteinander mixen (jedoch nicht zu lange). 2/3 des Teiges in eine gut gefettete und mit Bröseln ausgestreute Kranzform (26 oder 28 cm Durchmesser) geben.

1/3 des Teiges mit den Schokodragees, Kakao und etwas Zucker mischen und auf den hellen Teig geben. Mit einer Gabel spiralförmig etwas vermischen, damit ein Muster entsteht.

Nicht den gefetteten Boden berühren.

Backzeit: Umluft – ca. 175 ° C, ca. 50 Min.

(Vielleicht gegen Ende der Backzeit mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.)

Guten Appetitt !

Categories: Angelikas Kochtopf, Rezepte

1 comment

  • Andrea Hettmansperger

    Ich liebe diese Rezepte einfach. Meine Oma macht ihn noch heute so, und obwohl der Kuchen ja eigentlich so simpel ist, kann ich mir beim Familientreffen doch einfach keinen anderen vorstellen. :-)
    Das mit der Alufolie ist übrigens ein guter Tip. Ich will versuchen das beim nächsten Mal zu versuchen. Schließlich findet nicht jeder eine dunkle Kruste so appetitlich.
    Liebe Grüße, Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *