Kohlpudding mit Hackfüllung

Kein wirklicher Pudding, sondern ein typisch norddeutscher Schichtauflauf, der in einer ganz bestimmten Kohlpuddingform zubereitet wird.

Sogenannte Simmertöpfe sind dafür geeignet, jedoch eine ziemlich kostspielige Angelegenheit. Mein Vorschlag: Alles in einen Kochtopf schichten und diesen in einen größeren Topf mit leicht kochendem Wasser stellen.

Zutaten:

  • 1 Wirsing oder Weißkohl
  • Wasser
  • 750 g gem. Hack
  • 2 eingew. Brötchen (Paniermehl geht auch, dann ein wenig !! Wasser dazugeben, weil ja die Flüssigkeit der eingeweichten Brötchen fehlt)
  • 2 Eier
  • 1 große Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Die äußeren Blätter des Kohls lösen, waschen und in Salzwasser 10 Min. kochen. Den übrigen Kohl in feine Streifen schneiden und ebenfalls kochen. Hackfleisch mit ausgedrückten Brötchen, Eiern, Salz, Pfeffer und gehackten Zwiebeln gut vermischen.

Die Puddingform einfetten und mit den Kohlblättern auslegen. Das Hackfleisch und den restlichen Kohl jetzt lagenweise in die Form schichten.

Im Wasserbad nunmehr alles auf kleiner Flamme garen, dabei verdampftes Wasser mit heißem Wasser ergänzen. Die Garzeit beträgt etwa 1 1/2 Stunden.

Dazu passen: Salzkartoffeln!

Tipp: Nach einer intensiven Recherche haben wir mit mehreren erfahrenen Köchinnen die richtige Bezeichnung für den notwendigen Topf gefunden. Es ist eine Wasserbadform, die man in nahezu allen Kaufhäusern finden kann. Selbstverständlich gibt es noch zahlreiche andere Rezepte, die genau für diesen Topf geeignet sind.

(c) Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Categories: Annelores Kochtopf, Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *