Zupfkuchen schwarz-weiß

Zupfkuchen02Eine Einladung zum Kaffee bei uns zu Hause stand an, jedoch mir fiel nichts passendes, frisches, neues ein.

Ein Griff in meine Schatzkiste mit unzähligen Abschnitten und herausgerissenen Rezeptseiten erwies sich als glücklich: Ein Zupfkuchen schwarz/weiß mit Quark geriet in die engere Wahl.

Nicht zu aufwendig, jedoch sehr dekorativ stellte sich dann mein fertiger Kuchen dar. Er mundete allen Kaffeesierenden prima, war nicht zu üppig, schmeckt sehr frisch und wird demnächst desöfteren auf meiner Kaffeetafel stehen.

Zutaten:

  • 135 g + 250 g Butter
  • 125 g + 275 g Zucker
  • 5 Eier,
  • 20 g Kakao
  • 235 g Mehl
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 2 Pck. Vanillinzucker
  • 750 g Magerqark
  • 100 g Schlagsahne
  • 1 1/2 Pck. Vanille-Puddingpulver
  • gehackte Haselnüsse zum Ausstreuen

Kuchenboden:
135 g Butter zusammen mit 125 g Zucker, 1 Ei, Kakao, Mehl und dem Backpulver in eine Schüssel geben, mit dem Knethaken verrühren oder mit der Hand zu Streuseln vermengen.

Drei Viertel des Teiges in eine gefettete 26 cm Durchm. große Springform (etwas noch mit den Haselnüssen ausstreuen) geben. Den Rand und den Boden etwas andrücken.

Füllung:
250 g Butter mit 275 g Zucker sowie dem Vanillinzucker cremig verrühren. Die restlichen 4 Eier nach und nach untergeben. Quark, Puddingpulver und  Sahne dazugeben und schön verquirlen.

Die Masse auf den vorbereiteten Boden in der Springform geben.

Das restliche Viertel des Bodenbelages auf die Quarkmasse verteilen, die Springform in den Ofen geben und abbacken (evtl. etwas abdecken mit Alufolie).

Umluft: 150 Grad – ca. 75 Min.

Beitrag erstellt 140

Ein Gedanke zu „Zupfkuchen schwarz-weiß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben