(Dänische) Grießklößchen – Suppeneinlage

Was ist eine schöne Rindfleisch- oder Hühnersuppe ohne eine tolle Einlage? Auf den Bauernhöfen – besonders zu Großmutters Zeiten – war eine gute Suppe oft die Hauptmahlzeit, die sogar die starken Männer sättigen musste. Aus diesem Grund waren Gemüse-, Nudeln-, Reis- und Klößcheneinlagen ein unbedingtes Muss. Heiß geliebt, vor allem von den Kindern.

Zutaten für 3 – 4 Personen:

  • 1/4 l Milch
  • 125 g Grieß
  • 30 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier evtl. Muskatnuss

Zubereitung:

Milch mit Butter und Salz zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und Grieß unterrühren. Mit dem Grieß weiterkochen, bis ein Kloß entsteht. Den Kloß etwas abkühlen lassen, zwei Eier zugeben und zu einer glatten Masse verrühren.

Mit entsprechendem Löffel je nach gewünschter Größe Tee-bzw. Esslöffel, die benötigte Kloßgröße abstechen. Die Klößchen in siedendem Wasser garen lassen. Die Klößchen sind gar, wenn sie an der Oberfläche schwimmen.

Mein Tipp: Formen Sie mit bemehlten Händen kleine runde Klößchen, in der Größe von Hackfleischklößchen. Das sieht appetitlicher aus. Das ist die dänische Version!!

Website http://
Beitrag erstellt 31

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben