Rosmarin-Frikadellen

rosmarinfrikos02Jetzt denken Sie vielleicht: „Schon wieder ein Frikadellen-Rezept…“, aber ich kann versprechen, dass diese Frikadellen nicht nur besonders lecker, sondern auch besonders dekorativ anzurichten sind.

Die Rosmarinzweige, auf die die Frikadellen gespießt werden, entfalten beim Braten ein herrliches Aroma, das auch schön an das Fleisch abgegeben wird. Dieser leckere Snack ist schnell erstellt und kann mit Kartoffeln (siehe Tipp weiter unten) oder einfach nur mit frischem Baguette serviert werden. Einfach köstlich.

Zutaten:

  • 500 g Hackfleisch (Rind oder Halb & Halb)
  • 1 trockenes Brötchen vom Vortag
  • 1 Zwiebel
  • 1 Ei
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL mittelscharfer Senf
  • 1 Bund Rosmarinzweige
  • Salz, Pfeffer, Maggi
  • Olivenöl

Zubereitung:

Das Brötchen zunächst in Wasser einweichen, dann gut ausdrücken und in kleine Stücke reißen.

Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe durch die Knoblauchpresse pressen.

Das Hackfleisch mit dem Brötchen, den Zwiebel- und Knoblauchwürfeln sowie dem Ei und einem EL Senf in eine Schüssel geben. Kräftig mit Salz, Pfeffer und einigen Spritzern Maggi würzen.

Die Hackfleischmasse kräftig durchkneten und anschließend kleine Frikadellenkugeln daraus formen. Je nach Länge der Rosmarinzweige zwei bis drei Frikadellen auf einen Zweig spießen (Richtung der Nadeln beachten) und mit Olivenöl in der Pfanne braten.

Tipp: Eine perfekte Beilage sind kleine Kartoffeln (Drillinge) oder Kartoffelwürfel, die nach dem Kochen im Bratfett der Frikadellen geschwenkt wurden. Schmeckt herrlich mediterran.

Beitrag erstellt 140

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben