Hühnersuppe

186139_R_K_by_Müllerchen_pixelio.deAn kalten, verregneten Herbst- und Wintertagen ist eine Suppe nach Muttis alter Kochstube genau das Richtige. Gerade die selbstgemachte Hühnersuppe soll wahre Wunder bei Erkältungen bewirken. Wissenschaftlich ist es sogar erwiesen, dass die Aminosäure Zystein, ein Eiweißstoff, der Entzündungen lindert und Schleimhäute abschwellen lässt, in der Suppe enthalten ist.

Na dann: nichts wie ran an den Kochtopf…

Zutaten:

  • 1 halbes Suppenhuhn (Falls kein Suppenhuhn zu bekommen ist, kann man auch sehr gut eine Hühnerbrust mit Knochen und zwei Hühnerschenkel kochen. So bekommt man auch viel mehr Fleisch für die Suppe später dabei heraus. Ich bevorzuge diese Variante.)
  • 2 Zwiebeln
  • ¼ Sellerieknolle
  • Suppennudeln oder Reis (je nach Geschmack und Belieben)
  • 1-2 Möhren
  • 1 Stange Poree
  • Maggi (zum Abschmecken am Schluss je nach Belieben)

für den Eierstich:

  • 2 Eier
  • Salz
  • Muskatnuss
  • Milch

Zubereitung:

Das Suppenhuhn unter kaltem Wasser abwaschen und eventuelle Borsten entfernen. Das Huhn mit ca. 2 Liter Wasser in einen Topf geben und 2 geschälte, ganze Zwiebeln dazugeben. 1-2 TL Salz hinein. 2 Stunden leicht köcheln lassen.

Danach die Sellerieknolle geschält hinzugeben und 1 Stunde mitkochen. Wenn die Suppe zu fett werden sollte, einfach etwas Wasser hinzugeben, um sie zu verdünnen, oder etwas Fett von der Oberfläche mit einem Küchenkrepp abnehmen.

Nach drei Stunden alles herausnehmen, das Fleisch vom Huhn lösen und beiseite stellen.

Für den Eierstich die 2 Eier in eine Kaffeebecher geben. Salz und Muskatnuss hinzugeben und mit Milch auffüllen. Gut 20 Minuten bei 200-250 Watt in die Mikrowelle geben.

Zum Schluss 1 EL Reis bzw. Suppennudeln und die Möhren 5-8 Minuten in der Suppe garen. Danach Porree, Maggi und Salz hinzugeben. Fertig ist die selbstgemachte wohltuende Hühnersuppe.

TippTipp 1: Man sollte genügend Zeit einplanen und am Besten dafür einen freien Tag wählen, an dem man sowieso mit der Hausarbeit beschäftigt ist und nebenbei immer nach der Suppe schauen kann.

Tipp 2: In unserer Familie haben wir immer Zwieback und Maggi mit auf den Tisch gestellt. Ein Zwieback wird oben auf die Suppe im Teller gelegt und Maggie draufgemacht. Nach kurzer Zeit saugt sich der Zwieback voll mit Suppe und kann mit dem Löffel gegessen werden. Probiert es einfach mal aus.

(c) Foto Hühnersuppe: Müllerchen/pixelio.de

[ratings]

Beitrag erstellt 59

Ein Gedanke zu „Hühnersuppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben