Altdeutscher Vanillekuchen

Altdeutscher VanilekuchenAus einem Kochbuch von 1989 stammt dieser unglaublich gut duftende Kuchen. Das Mark einer echten Vanilleschote und die Marzipanrohmasse mit Schokoraspeln und Mandeln machen ihn zu einer perfekten Kalorienbombe für die ersten kalten und verrregneten Herbstttage.

Zutaten:

  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 7 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Mehl
  • 60 g geraspelte Schokolade
  • 100 g Butter

für die Verzierung:

  • 1 EL Aprikosenkonfitüre
  • 100 g Kuvertüre
  • 12 Mandelkrokantkugeln (nur falls man mag, muss aber nicht sein)

Zubereitung:

Marzipanrohmasse weichkneten. Ein Ei nach dem anderen darunterrühren. Der ziemlich flüssigen Masse Zucker, Vanillezucker, Salz, Vanillemark und Mehl unter ständigem Rühren zufügen. Dann Mandeln und dann Raspelschokolade unterrühren und ganz zum Schluß die flüssig-geschmeidige Butter. Die Masse in eine gut gefettete Springform (26cm Durchmesser) füllen und bei 175°C in etwa 50 Minuten goldbraun backen.

Den Kuchen aus der Form lösen und auf einem Rost auskühlen lassen. Mit erwärmter, glattgerührter Konfitüre bestreichen, mit flüssiger Kuvertüre überziehen und mit Krokantkugeln verzieren.

[ratings]

Beitrag erstellt 59

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben