Zitronenkuchen fürs Blech

Zitronen„Einladung zum Brunch und mehr“

Diese Einladung flatterte heute morgen in mein Haus. Da ich für so etwas immer zu haben bin habe ich sie sofort  angenommen. Eine tolle Frühstückstafel, etwas herrlich Deftiges für die Mittagszeit, etwas Süßes für den Kaffee danach. Da sprang mir doch tatsächlich ein altes, so meinte ich, verloren gegangenes, einfaches Kuchenrezept entgegen: Zitronenkuchen vom Blech!
In den 70igern waren so einfache Rezepte der Renner. Wenig Aufwand, kein großer Kostenfaktor, prima.
Also, viel Spass beim Nachbacken und probiert einmal.

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 1 Teel. Backpulver
  • 125 g Butter
  • 2 Eier
  • 1 Zitronen-Aroma
  • 200 g Zucker
  • etwas Milch
  • Fett für das Backblech
  • Puderzucker und Zitronensaft für den Guss

Zubereitung:

Die oben genannten Zutaten einfach miteinander mit dem Mixer gut verquirlen und fertig ist der Teig. Das Backblech gut einfetten, den Teig darauf geben und glatt streichen.

Backzeit: ca. 175 ° C, ca. 20 mMinuten abbacken, bis die Oberfläche anfängt ein bisschen braun zu werden.

Nach dem Abkühlen einen Guss aus Puderzucker und Zitronensaft auf den fertigen Kuchen geben. Abtrocknen lassen.
Danach den Kuchen in Stücke oder Streifen schneiden und servieren.

[ratings]

Beitrag erstellt 140

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben