Champagner-Karpfen

Karpfen sind bei vielen Familien ein traditonelles Weihnachts- oder Neujahrsgericht. Und auch ich war schon das ein oder andere mal versucht, diesen Champagner-Karpfen, dessen Rezept ich vor rund einem Vierteljahrhundert von einer Freundin zu diesem Zweck erhalten habe, auszuprobieren.

Damals kam es nicht infrage, weil man den Karpfen für einen besseren Geschmack noch in frischem Wasser in der Badewanne einquartierte und er von dort nie den Weg in unseren Topf gefunden hätte. Heute haben sich bei uns andere Traditionsgerichte fest etabliert…

Dennoch möchte ich das Rezept der Kochblog-Gemeinde nicht vorenthalten, da es sicher den ein oder anderen gibt, der Karpfen liebt, und diese Variante gern probieren möchten.

Zutaten:

  • 1 Karpfen (ca. 1,5 kg)
  • 1 Zitrone, Saft davon
  • Salz
  • 1 EL Fett
  • 0,2 l Sekt
  • 1/8 l Weißwein
  • 1/8 l Schlagsahne
  • 1 Dose Champignons (150 g Abtropfgewicht)
  • Salz, Muskat, Estragon
  • 2 Eigelb
  • 1/8 l Schlagsahne
  • ggf. Mehl zum Binden

Zubereitung:

Den vorbereiteten Karpfen vom Kopf zum Schwanz an der Rückengräte entlang abtrennen, in Portionsstücke teilen und salzen.

Das Fett in einem Topf zerlassen, die Fischstücke hineingeben. Sekt, Wein und Sahne zufügen und zum Kochen bringen, dann für 20 – 25 Minuten bei niedriger Temperatur garen.

Den Fisch herausnehmen und warmstellen.

Die abgetropften, blättrig geschnittenen Pilze zufügen, erhitzen und würzen.

Die beiden Eigelb mit der Sahne verquirlen und in die Sauce rühren.

Als Beilage bieten sich Salzkartoffeln und ein frischer Salat an.

(c) Foto: erysipel / pixelio.de

Beitrag erstellt 140

Ein Gedanke zu „Champagner-Karpfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben