Fischfrikadellen mit Honig-Senf-Sauce

Hin und wieder, wenn mein Mann beruflich im „hohen Norden“ zu tun hat und die Zeit es zulässt, begleite ich ihn. Während er dienstlich beschäftig ist, erkunde ich die nähere Umgebung. Da wir in der Regel dann am Abend gemeinsam essen, muss in der Mittagszeit zumeist ein kleiner Snack oder ein Stückchen Kuchen reichen. An der Ostsee trifft man oft auf kleine Imbisse, im Hafen auch Schiffe, die Fangfrisches und Geräuchertes auf vielerlei Art zubereitet anbieten.

Auf einem meiner Ausflüge traf ich auf einen Fischer, der leckere hausgemachte und -geräucherte Spezialitäten direkt vom Boot anbot. Eine dieser Leckereien waren diese Fischfrikadellen, die gemeinsam mit der Sauce eine wunderbare Ergänzung für jedes Partybuffet sind. Petri heil!

Zutaten:

  • 600 g Dorschfilet
  • 2 Schalotten
  • 2 Eier
  • Saft von 1 unbehandelten Zitrone
  • 1 Pck. TK-Dill
  • 2 EL Mehl
  • Paniermehl

Für die Sauce:

  • Süße Sahne
  • Honig
  • Senf
  • 1 kleine Schalotte
  • TK-Dill
  • Sahne
  • Salz, Curry, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Für die Frikadellen das Dorschfilet in der Küchenmaschine zerkleinern und in ein Rührschüssel geben.

Die beiden Schalotten fein hacken und zum Fisch geben. Die beiden Eier, den Dill, 2 Esslöffel Mehl und so viel Papiermehl hinzugeben, dass der Teig nicht zu fest wird.

Mit Salz, Curry und Pfeffer nach Geschmack würzen.

Aus dem Teig flache, runde Fischfikadellen formen, die wie „richtige“ Frikadellen in der Pfanne mit etwas Öl gebraten werden.

Für die Sauce die Schalotte ganz fein würfeln.

Je nach gewünschter Menge und Konsistenz die Sahne mit dem Dill und den Zwiebelwürfeln vermengen, und mit jeweils einigen TL Honig und Senf, ggf. etwas Salz abschmecken. Kalt stellen.

Die Frikadellen (kalt oder warm) auf einer Platte anrichten, die Sauce in einer separaten Schüssel dazu reichen.

Tipp: Anstelle der Schalotten können Sie selbstverständlich auch Zwiebeln nehmen, die Schalotten sind jedoch feiner im Geschmack.

Variante: Wenn Sie die Sauce sehr dickflüssig anlegen, etwas Salat und Gewürzgurkenscheiben und ein frisches Brötchen hinzufügen, können Sie im Nu auch leckere Fischbrötchen servieren.

(c) Foto: Jürgen Nießen  / pixelio.de

Beitrag erstellt 140

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben