Klassischer Weckmann

Mit St. Martin beginnt für mich die Zeit der Weckmänner. Wie liebe ich den Duft der frisch gebackenen Kerle, wenn ich morgens zu meinem Bäcker komme. Doch für köstlichen Weckmann-Duft kann man auch selber sorgen: mit diesem klassischen Rezept, das ich vor vielen, vielen  Jahren wahrscheinlich aus einer Tageszeitung ausgeschnitten habe, um es zu meiner Sammlung hinzuzufügen.

Meine Kinder liebten diese Weckmänner, auch wenn sie in der Regel die Korinthen herausgepickt haben. Die Zutaten sind für sechs kleinere oder vier große Weckmänner bemessen.

Zutaten:

  • 1 kg Mehl
  • 100 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 15 g Salz
  • 15 g Malz
  • 80 g Hefe
  • 500 ml lauwarme Milch
  • 1 Ei
  • Korinthen zum Verzieren

Zubereitung:

Aus den Zutaten einen Hefeteig herstellen und diesen gut durchkneten. Den Teig mit einem Tuch abdecken und für ca. 45 Minuten gehen lassen.

Nun aus dem Teig auf einer bemehlten Unterlage 6 bzw. 4 Weckmänner formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und noch einmal für 45 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 190° Grad vorheizen. Das Ei in einem kleine Schälchen verquirlen.

Die Weckmänner mit Korinthen verzieren, dem verquirlten Ei bestreichen und anschließend für ca. 25 Minuten backen.

Sind die Männer goldbrau, sind sie fertig. Am besten noch lauwarm genießen.

(c) Foto: Thomas Siepmann  / pixelio.de

 

Beitrag erstellt 140

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben